Maren Schuster

Studiengangsleitung Multimedia und Autorschaft (MMA) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Maren Schuster arbeitet als Medienwissenschaftlerin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und verantwortet den Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft (MMA)   

Der Master mit Schwerpunkt digitaler Journalismus folgt dem Prinzip der Digital Methods „follow the media“ und wendet es für den Bereich Digitaler Journalismus an. Das Programm versteht sich als Labor. Ziel ist es, mit medienwissenschaftlichen und den Methoden anderer Fächer die Fragen der digitalisierten Gegenwart zu erforschen und im Medienhandeln zu reflektieren. Diesem Ziel folgend entwickelt Maren als Wissenschaftlerin und Journalistin relevante Fragen und Projekte für die Module des Masters und initiiert Partnerschaften mit Wissenschaft, Kultur und Medien. Nach einem journalistischen Projekt zur Frage, warum Ungleichheit krank macht, widmet sie sich aktuell einem klimajournalistischen Projekt in Halle.

In ihrer Dissertation beschäftigt sich Maren mit dem Potenzial von Daten und datengetriebenen Prozessen für den Journalismus. Sie knüpft damit an ihre Vorarbeiten zu digitalen Transformationsprozessen im Journalismus und Desinformation an. Innerhalb ihrer Lehr- und Forschungsprojekte nehmen interdisziplinäres Arbeiten und Transferprojekte mit anderen Fachbereichen wie der Ethnologie, der Rechtswissenschaft oder Medizin einen besonderen Stellenwert ein. Dabei sind Fragen nach Repräsentation und Diversität in Journalismus und Forschung für sie besonders relevant.

Programm

-
How to survive a Pandemic | credit: HBO Documentary Films, Public Square Films | Silbersalz 2022

Dokumentarfilm / David France / USA / 2022 / 106 Min

2020 überspringt das Coronavirus alle Grenzen. Wissenschaftler:innen testen fieberhaft Impfstoffe, während die Zahl der Todesopfer steigt – und mit ihr und der Druck auf politische Entscheidungen.