Marcus Gilroy-Ware

Medienwissenschaftler | Dozent | Autor

Marcus Gilroy-Ware ist ein britischer Schriftsteller und Wissenschaftler, dessen Forschung sich auf die Bereiche Medien, Kultur, Politik und Big Tech konzentriert. Er ist Senior Lecturer für digitale Medien an der UWE Bristol und Autor von “Filling the Void: Emotion, Capitalism and Social Media” (2017) und “After the Fact? The Truth about Fake News” (2020).

In seiner Arbeit erforscht Gilroy-Ware die zugrundeliegenden politischen, psychologischen und sozialen Faktoren, die den vielfältigen Einsatz populärer digitaler Medien vorantreiben. Er begann als Technologieentwickler, war jedoch bald von den sterilen, vereinfachenden Erzählungen frustriert, die oft verwendet werden, um Technologie und ihre Auswirkungen zu beschreiben.

Gilroy-Ware berät auch kulturelle Organisationen in Bezug auf ihre Kommunikations- und Technologiestrategie und hat für die Goldsmiths Universität in London, das Studio Museum in Harlem, NY und für das Magazin The Sociological Review gearbeitet.

 

Programm

-

Nach den Fakten

Marcus Gilroy-Ware, Autor, Dozent für digitalen Journalismus, University of the West of England

Wir verfügen heute über mehr Informationen als je zuvor. Warum glauben also so viele Menschen in einer Welt mit steigendem Meeresspiegel, zunehmendem Populismus und einer globalen Pandemie bizarre und unwahre Dinge über die Welt? [...]