Francesca Panetta

Künstlerin | Journalistin | Regisseurin

Francesca Panetta ist Journalistin, Regisseurin und mehrfach ausgezeichnete Künstlerin, die mit immersiven Medien arbeitet. Sie nutzt aufkommende Technologien, um neue Formen des Geschichtenerzählens zu entwickeln, die eine soziale Wirkung entfalten.

Sie war XR Creative Director am MIT's Center for Advanced Virtuality, wo sie Vorzeigeprojekte wie “In Event of Moon Disaster” realisierte. Davor arbeitete sie über ein Jahrzehnt lang beim Guardian, wo sie Pionierarbeit für neue Formen des Journalismus leistete und unter anderem das hauseigene Virtual-Reality-Studio aufbaute und leitete.

Ihre Arbeiten wurden von der Kritik hoch gelobt - sie erhielten Auszeichnungen auf der ganzen Welt und waren im Weißen Haus, in Tribeca, Cannes, Sundance und anderen Orten zu Gast. 2019 war sie Nieman Fellow an der Harvard University.

Programm

-

Opening Keynote: The Art of Immersive Storytelling

Francesca Panetta, Immersive artist and journalist, UK

Francesca Panetta is one of the first journalists to explore immersive technologies and their potential for communication. She opens her treasure box of the richest experiences in this field and puts us on the right path for our future projects that will change science communication forever.

-

What is the Art of Science Communication?

Francesca Panetta, Immersive artist and journalist, UK I Dr. Mandana Seyfeddinipur, Director of the Endangered Languages Documentation Programme & Endangered Languages Archive, Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, Germany I Prof. Dr. Antje Boetius, Director of the Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Center of Marine and Polar Research, Germany 

More interactive stuff, more immersive experiences, more classical formats, a mixture? Bridging the gap between science and science journalism or rather keep everyone’s own perspective? Why is it so hard to reach the people?

 

-

Nach den Fakten

Marcus Gilroy-Ware, Autor, Dozent für digitalen Journalismus, University of the West of England

Wir verfügen heute über mehr Informationen als je zuvor. Warum glauben also so viele Menschen in einer Welt mit steigendem Meeresspiegel, zunehmendem Populismus und einer globalen Pandemie bizarre und unwahre Dinge über die Welt? [...]