Dr. Jasper Meya

Umweltökonom / Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Jasper Meya ist Umweltökonom und arbeitet am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig. Auf der Suche nach gesellschaftlichen Antworten auf die Krise im Mensch-Natur-Verhältnis hat er Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Mathematik studiert und sich 2018 an der Humboldt-Universität zu Berlin zu „Inequality and the Value of Nature“ promoviert.

In seiner wissenschaftlichen Arbeit untersucht Jasper Meya zum einen Wege, um die Werte von Biodiversität und Naturkapital in gesellschaftlichen Entscheidungen besser berücksichtigen zu können. Zum anderen erforscht er die Verteilungswirkungen der globalen Umweltveränderungen, genauso wie die Verteilungswirkung von Politikinstrumenten im Rahmen der gesellschaftlichen Transformation zum Schutz der Natur. Er ist Mitherausgeber einer Sonderausgabe zu „Ungleichheit und Umwelt“ beim Journal of Environmental Economics and Management.

Jasper Meya engagiert sich im Weltbiodiversitätsrat IPBES und ist Leitautor für das Kapitel Transformation beim nationalen Biodiversitätsassessment „Faktencheck Artenvielfalt“. Seit 2020 hat er einen Lehrauftragt für „Climate Policy and Instruments“ an der Universität Bayreuth. Jasper Meya’s Forschung ist in führenden umweltökonomischen Fachzeitschriften erschienen und fand wiederholt Eingang in die nationale und internationale Medienberichterstattung.