Prof. Dr. Harald Lesch

Wissenschaftsmoderator | Physiker | Astronom | Naturphilosoph | Autor ZDF
Prof. Dr. Harald Lesch | Speaker at SILBERSALZ 2022 | credits: ZDF/Johanna Brinckman
Prof. Dr. Harald Lesch | Speaker at SILBERSALZ 2022 | credits: ZDF/Johanna Brinckman

Harald Lesch, geboren 1960 in Gießen, studierte Physik an der Justus-Liebig-Universität Gießen und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wo er 1987 mit einer am Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) angefertigten Dissertation über Nichtlineare Plasmaprozesse in aktiven galaktischen Kernen promoviert wurde. Von 1988 bis 1991 war er als Forschungsassistent an der Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl tätig und im Folgejahr Gastprofessor an der University of Toronto. Im Jahr 1994 habilitierte er sich an der Universität Bonn. Seit 1995 ist Harald Lesch Professor für theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2002 unterrichtet er zudem Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München.

Zudem ist Harald Lesch Fachgutachter für Astrophysik der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und Mitglied der Astronomischen Gesellschaft und Autor zahlreicher Sachbücher.

Harald Lesch ist eine Ausnahmeerscheinung: Ein Forscher, dem es richtig Spaß macht, über seine Arbeit zu sprechen - "und zwar auf Deutsch und ohne Fachausdrücke", wie er selbst sagt. Wie das geht, zeigt er nicht nur bei zahlreichen Vorträgen, sondern auch in verschiedenen Sendeformaten im ZDF. So erklärt er beispielsweise in der ZDF-Sendung "Leschs Kosmos" wissenschaftliche Phänomene auf äußerst anschaulich und verständliche Weise. Seit Januar 2010 präsentiert er zudem die wöchentliche Sendung "Frag den Lesch", den jährlichen Zweiteiler "Terra X - Faszination Universum", sowie Sondersendungen wie. „Ein Fall für Lesch & Steffens“. 2016 eroberte Harald Lesch ein weiteres Medium: In seinem YouTube-Kanal „Terra X Lesch & Co“ präsentiert er wöchentlich Spannendes aus der Wissenschaft, und er nimmt aktuelle Diskussionen zu wissenschaftlichen Themen in den Blick.

Programm

-

Dass die Energiewende unumgänglich ist, darüber sind sich die Gelehrten einig. Wie wir sie erreichen, bleibt heftig umstritten.