Dr. Felix Meier

Umweltökonom / Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)

Felix Meier arbeitet als Umweltökonom am Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel. Er studierte Volkswirtschaftslehre in Augsburg und Kiel und promovierte 2020 im Bereich Umwelt- und Ressourcenökonomie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Vor seiner Tätigkeit am Institut für Weltwirtschaft (IfW) arbeitete er am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig. In seiner Forschung beschäftigt er sich unter anderem mit CO2-Preisen. In einem kürzlich veröffentlichten Fachartikel untersucht er, wie die Einführung einer nationalen CO2-Steuer den Schiefergas-Boom in Nordamerika beeinflusst hätte.

Zurzeit befasst er sich mit dem ökonomischen Potenzial des “Climate Engineerings" (d.h. Technologien, die darauf abzielen den anthropogen verursachten Klimawandel abzuschwächen) und erforscht dessen Einfluss auf die optimale CO2-Steuer.