Anna Ramskogler-Witt

Leiterin / Human Rights Film Festival Berlin

Anna Ramskogler-Witt ist die Leiterin des Human Rights Film Festival Berlin. Sie ist davon überzeugt, dass Filme und insbesondere Dokumentarfilme ein schönes und sehr wirkungsvolles Mittel sein können, um das Bewusstsein zu schärfen und Menschen zum Handeln zu inspirieren.

Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte begann Anna 2006 ihre berufliche Laufbahn beim österreichischen POOOL Filmverleih, zunächst als Programmleiterin für den Bereich Bildung, später als Impact Producer. Nachdem sie die Wirkungskraft ihrer ersten Filmveröffentlichung "Winds of Sand - Women of Rock" gesehen hatte, war sie süchtig. Ihre nächste Station war das Wiener Menschenrechtsfilmfestival "This Human World", wo sie als Interims-Produktionsleiterin für den Kontakt zu Akteuren aus dem Dritten Sektor zuständig war. Nach fünf Jahren in der österreichischen Filmbranche zog sie nach Berlin und begann als freiberufliche PR- und Wirkungsberaterin zu arbeiten.

2017 nahm sie die großartige Gelegenheit wahr, für das renommierte European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) zu arbeiten, wo sie die Abteilung Fundraising und Partnerschaften aufbaute und verantwortete bis sie 2019 die Leitung des Human Rights Film Festival Berlin übernahm.

Programm

-

Dear Future Children | Vorpremiere

Dokumentarfilm I Franz Böhm I Deutschland, Großbritannien, Österreich I 2021 I 89 Min I OmdU I ab 12 Jahren I Vorpremiere

Warum setzen junge Aktivistinnen ihr Leben aufs Spiel, um gegen bestehende Verhältnisse zu protestieren? Eine Reise nach Chile, Uganda und Hongkong. [...]