Do, 20th Jun 2019

Museum of the Moon setzt den Startschuss für das SILBERSALZ 2019

Das gestrige Wetter hielt uns auf Trab, aber der Tag war dennoch großartig: Der Mond ist aufgegangen und obwohl ein Gewitter den Abend beendete -- wir waren begeistert von der einzgartigen und magischen Atmosphäre. Mit ein paar Eindrücken des SILBERSALZ-Startschusses auf unseren Social Media Kanälen laden wir Sie ein Luke Jerrams “Museum of the Moon” auf der Ziegelwiese zu besuchen, dort zu picknicken oder Sterne zu schauen. Der Mond bleibt bis Sonntag.

Instagram, Facebook, Twitter.

 

SILBERSALZ Opening Night

Die offizielle Festivaleröffnung feiern wir überdacht: Electronicos Fantasticos! spielen ihre einzigartigen diy-Instrumente im atemberaubenden Puschkinhaus. Prof. Johannes Vogel, Generaldirektor des Naturkundemuseum Berlin, hält die Eröffnungsrede. Beginn: 20.00 Uhr.

Wer heute nicht vor Ort sein kann, hat Glück: Es gibt eine facebook-Liveübertragung – mit Unterstützung der Nachhwuchsjournalisten des SILBERSALZ Jugendprogramms in Kooperation mit Science2Public.

Electronicos Fantasticos! spielen erneut am Samstag, 22. Juni, im Puschkinhaus.

 

Nicht verpassen!

Wir luden Schulklassen zu exklusiven Filmvorstellungen ein – 21 Klassen haben sich angemeldet, mit SchülerInnen im Alter von 10 bis 16 Jahren. Um die in den Filmen behandelten Themen zu verstehen und diskutieren zu können, werden alle Filme von Expertengesprächen begleitet:

Science Fair: Martin Rauch, Teilnehmer Jugend forscht.

Hi A.I.: Andreas Krug, Universität Potsdam.

Living Universe:  Inga Schlesier, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Auf Wiedersehen, Eisbär: Dr. Renate Treffeisen, Alfred-Wegener-Institute, Helmhotz-Zentrum.

Welcome to Sodom: Guido Odendahl, Umweltbundesamt, Regierungsdirektor.

 

Diese Filme werden erneut und öffentlich gezeigt (Ausnahme: Welcome to Sodom), also reservieren Sie Ihr kostenfreies Ticket: Hi A.I. zeigt den Einfluss den Roboter mit künstlicher Intelligenz auf menschliche Liebesleben haben können (Sa, 22.6.); Science Fair begleitet junge Wissenschaftler im Wettbewerb (So, 23.6.), während Auf Wiedersehen, Eisbär das Leben einer Eisbärenfamilie beobachtet (So, 23.6.); Living Universe ist eine bildstarke Reise ins All (Sa, 22.6.).

Natürlich werden alle Filme von Gesprächen begleitet. Erfahren Sie mehr über die Gäste und Veranstaltungsorte online und registrieren Sie sich dort kostenlos.

 

Ein weiteres Filmhighlight am Donnerstag ist Heartbound: Regisseurin Sine Plambech fuhr in die Thai-Nationalparkregion Thy wo es rund 900 dänisch-thailändische Familien gibt. Ein Film über Migration und Globalisierung, Sehnsucht und Liebe.

Beginn: 18.30 Uhr im Puschkino.