Prof. Dr. Ilona Croy

Leiterin Forschungsgruppe "Neuromarker" / Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Prof. Croy studierte Psychologie und absolvierte ihre Ausbildung in Psychodynamischer Psychotherapie in Dresden, wo sie auch promovierte. Danach verbrachte sie drei Jahre als Postdoc in Göteborg und setzte ihre Forschung als Associate Senior Lecturer in Linköping, Schweden, fort. Da Dresden jedoch ein wunderbarer Ort zum Leben und Arbeiten ist, kehrte sie an die Psychosomatik am Universitätsklinikum Dresden zurück, wo sie nun die Forschungsabteilung leitet. Ihre Forschung ist an der Schnittstelle zwischen psychischer Gesundheit, Interozeption und Exterozeption und den zugrunde liegenden neuronalen Prinzipien. In verschiedenen Studien untersucht sie den wahrnehmungsbezogenen und neuronalen Zusammenhang zwischen Depression und Olfaktion sowie die Verarbeitung und Funktion von Olfaktion, zum Beispiel zur Modulation von Eltern-Kind-Interaktionen. Prof. Croy ist sowohl vom menschlichen Gehirn als auch von großen Datensätzen fasziniert. Im Jahr 2017 wurde sie für die hervorragende Betreuung von Doktoranden ausgezeichnet.

Programm

-

Sind wir alle unterkuschelt? Warum wir mehr Berührung brauchen. | Premiere

Dokumentarfilm / Kerstin Holl / Deutschland / 2019 / 45 Min / Deutsch

Zur Begrüßung die Hand geben, sich freundschaftlich umarmen oder erotisch liebkosen: Ein Dokumentarfilm über die Frage, warum Berührungen lebensnotwendig für uns sind. . [...]

-

Die reizende Wissenschaft des Geruchs

Talk / Junior Professor Dr. habil. Ilona Croy / Head of the Research Group Neuromarker Clinic, Policlinic for Psychotherapy and und Psychosomatics, University Hospital Carl Gustav Carus, Dresden

Die meisten Menschen mögen den Geruch ihres Partners sehr und jede dritte Frau hat schon mal ein getragenes T-Shirt des Partners mit ins Bett genommen, wenn dieser verreist war. Das erscheint durchaus sinnvoll, schließlich sind uns die Gerüche unserer Partner nicht nur vertraut, sie wirken auch beruhigend und selbst unsere Träume können durch Gerüche beeinflusst werden [...]