Prof. Dr. Ilona Croy

Leiterin Forschungsgruppe "Neuromarker" / Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Prof. Croy studierte Psychologie und absolvierte ihre Ausbildung in Psychodynamischer Psychotherapie in Dresden, wo sie auch promovierte. Danach verbrachte sie drei Jahre als Postdoc in Göteborg und setzte ihre Forschung als Associate Senior Lecturer in Linköping, Schweden, fort. Da Dresden jedoch ein wunderbarer Ort zum Leben und Arbeiten ist, kehrte sie an die Psychosomatik am Universitätsklinikum Dresden zurück, wo sie nun die Forschungsabteilung leitet. Ihre Forschung ist an der Schnittstelle zwischen psychischer Gesundheit, Interozeption und Exterozeption und den zugrunde liegenden neuronalen Prinzipien. In verschiedenen Studien untersucht sie den wahrnehmungsbezogenen und neuronalen Zusammenhang zwischen Depression und Olfaktion sowie die Verarbeitung und Funktion von Olfaktion, zum Beispiel zur Modulation von Eltern-Kind-Interaktionen. Prof. Croy ist sowohl vom menschlichen Gehirn als auch von großen Datensätzen fasziniert. Im Jahr 2017 wurde sie für die hervorragende Betreuung von Doktoranden ausgezeichnet.