Prof. Johannes Vogel

Generaldirektor | Museum für Naturkunde Berlin / Museum für Naturkunde, Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung

Prof. Johannes Vogel, Ph.D. (*1963) studierte Biologie an den Universitäten in Bielefeld und Cambridge und promovierte in Genetik an der Universität Cambridge. Von 1992 bis 2012 arbeitete er am Natural History Museum in London, wo er ab 2004 als Direktor der botanischen Abteilung tätig war.

Seit 2012 ist Prof. Johannes Vogel Generaldirektor des Museum für Naturkunde, Leibniz Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung Berlin und Professor für Biodiversität und Wissenschaftsdialog an der Humboldt-Universität Berlin. Mit einer Sammlung von über 30 Millionen Objekten ist das Museum eines der größten forschenden Naturkundemuseen der Welt und zählt jährlich bis zu 800,000 Besucher.

In seiner Forschung beschäftigt sich Johannes Vogel schwerpunktmäßig mit der Rolle von Museen in Wissenschaft und Gesellschaft, offener Wissenschaft und nationaler und internationaler Wissenschaftspolitik. Er gilt als einer der engagiertesten Befürworter der Bürgerwissenschaft in Deutschland. Seine Vision ist es, den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Dialog zu befördern und aktives Handeln anzuregen. Dabei sieht er einen wesentlichen Bestandteil in der Partizipation der Bevölkerung.

Johannes Vogel ist Vorsitzender der European Citizen Science Association, Vorsitzender des Leibnizverbundes Biodiversität, Vorsitzender von Falling Walls Engage und berät die EU Commission und Bundesregierung.